Theater & Globalisierung – Vortrag IBZ München, 3. Feb 2015

Salem_Riverfront_Park_(Marion_County,_Oregon_scenic_images)_(marDA0014)

Theater ist von jeher eine mobile Angelegenheit – und sucht sich doch in Architektur und Konventionen lokale Verankerung. In seinem Vortrag wird Prof. Dr. Christopher Balme, Leiter des DFG-Projektes Global Theatre Histories Ergebnisse des Projektes vorstellen und die Parameter von Theater im Kontext von Globalisierung seit der Mitte des 19. Jahrhunderts beleuchten. Wie ist Globalisierung in dieser Zeit zu verstehen, und wie reagiert und bringt sich Theater in Zeiten kultureller Mobilität ein? Welche Stile, Konzepte wandern transnational? Was lässt sich über theatrale Handelsrouten sagen, die gleichsam ein Netz bilden, auf dessen SeilenTheaterpraktiker jonglieren? Werden “Einflüsse” 1:1 adaptiert oder lassen sich kreative, subversive Praktiken der lokalspezifischen Adaptionen vermerken?

Diese und andere Fragen an einen historischen Zusammenhang von Theater und Globalisierung wird dieser Vortrag auch im Hinblick auf die gegenwärtige Positionierung von Theater in einer vernetzten Welt diskutieren.

Prof. Dr. Christopher Balme: Theater & Globalisierung

Dienstag, 3. Februar 2015, 18:30 Uhr, IBZ München

Vortrag CB Theater u Globalisierung 3 Feb IBZ


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Suche in OpenEdition Search

Sie werden weitergeleitet zur OpenEdition Search